Über mich

Ich erblickte am 3. Januar 1971 das Licht der Welt und lebe nun mit meiner Familie in einem kleinen Dorf Schleswig-Holsteins. 

Schon früh begann ich kleine Geschichten auf zurechtgeschnittenen Papierseiten auf der alten Schreib-maschine meines Vaters zu erfinden. Dazu ein Titelbild gemalt und alles sorgfältig zusammengetackert ...

Später schuf ich (schon ein wenig professioneller) meine ersten gruseligen Kurzgeschichten auf dem PC. Zwei von ihnen schafften es sogar in die Rubrik "Leser schreiben für Leser" der 2. Auflage einer beliebten Gruselromanserie.

Es sollten dennoch mehr als zehn Jahre vergehen, bis ich meinen ersten Roman schrieb. Inspiriert durch die damals populären Pen&Paper-Rollenspiele, die mich der Fantasy näher brachten, entstand 2007 der Roman "Lillelund - von einem Gnom, der auszog, ein Zwerg zu werden". Dieser ist zwar nicht mehr im Handel erhältlich, dennoch denke ich oft über eine Neuveröffentlichung des Jugend-Fantasy-Romans nach.

2012 erschien dann "Handbuch für Drachentöter" nebst den drei Kurzgeschichten "Kurze Drachentöter" im Aeternica-Verlag. Diesen humorvolle Fantasyroman habe ich fünf Jahre später neu veröffentlicht: mit neuer Optik, neuer Landkarte und inklusive der drei Kurzgeschichten und noch einer exklusiven vierten.

2015 kamen "Die Gnome" ebenfalls im Aeternica-Verlag und 2017 folgte die Urban-Fantasy-Reihe "Die Federn des Windes" über Twentysix.